Hochwertige Praxisflächen im Ärztehaus-Neubau am St. Josephstift (DD-Johannstadt)

Exposé-ID:
18801
Adresse:
PLZ, Ort:
01307, Dresden
Lage:
Johannstadt-Süd
Fläche:
303,00  m2
Zimmer:
9
Objektart:
Praxis
Etage:
3. Obergeschoss
Nettokaltmiete:
4.090,00  EUR
Grundriss
Exposé als PDF
Preisinformation:
Warmmiete:
5.150,00  EUR
Nebenkosten:
1.060,00  EUR
Nettokaltmiete:
4.090,00  EUR
Mietpreis/m2:
13,50  EUR
Kaution:
12.270,00  EUR
Maklerprovision:
kostenfrei
Flächen:
Gesamtfläche:
303,00  m2
Zustand & Bauweise:
Bauweise:
Neubau Erstbezug
Zustand des Objekts:
Erstbezug
Ausstattung:
    Energieausweis:
    Zu diesem Objekt werden aktuell keine Angaben zum Energieausweis gemacht, da dieser entweder nicht vorgeschrieben ist oder auf Anforderung nachgereicht wird.

    Lage

    Außenansicht - Visualisierung
    Die Johannstadt, östlich der Altstadt an der Elbe gelegen, ist ein aufstrebendes und dynamisches Viertel – weniger spektakulär und laut als die Neustadt, aber gerade deshalb lebenswert. Architektonisch deckt die Johannstadt das gesamte Spektrum zwischen saniertem Plattenbau und schicken Gründerzeithäusern ab. Für Immobilienkäufer und -mieter ist hier in jeder Preislage etwas dabei. Es gibt mehrere Supermärkte, und im Fährgarten Johannstadt kann man im Sommer ein kühles Bier und echtes Elbeflair genießen. Auch zur sportlichen Betätigung bietet das breite Elbufer eine Fülle von Möglichkeiten. Johannstadt-Süd liegt in der Nähe des Dresdner Stadtzentrums, der VW-Manufaktur und des Großen Gartens. Eine Einkaufsstraße lädt vom Fetscherplatz ausgehend zum Shoppen und Verweilen ein. Mit dem Krankenhaus St.Joseph-Stift befindet sich ein wichtiger Arbeitgeber in Johannstadt-Süd. Das spricht für den Standort: viele Schulen, Kultureinrichtungen, Spielplätze und Freizeitmöglichkeiten; junger dynamischer Stadtteil mit Zukunft (ideal für Familien); zentrale Lage gegenüber der hippen Neustadt; gute Verkehrsanbindung; unmittelbare Elbnähe; gute Verkehrsanbindung

    Objekt

    Das Krankenhaus St. Joseph-Stift ist seit über 120 Jahren fest in Dresden verwurzelt. Als leistungsstarker Standort des Gesundheitswesens versorgt es jährlich über 90.000 Menschen. Auf dem Areal befinden sich neben dem Krankenhaus auch zwei seit gut 20 Jahren gut etablierte Ärztehäuser mit niedergelassenen Arztpraxen und Gesundheitsdienstleistern. Die unmittelbare Nähe von ambulanten und stationären Angeboten hat zu vielfältigen wechselseitigen Beziehungen geführt, die für Patienten vor allem eines bedeuten: eine optimale Versorgung. Für die Niederlassungsärzte im Bereich des St. Josephstift bedeutet das Umfeld und die unmittelbare Nähe zum Krankenhaus und dessen ergänzenden ambulanten und stationären Angeboten vielfältige Wechselbeziehungen. Zur Vermietung angeboten werden Praxen im Neubau des Maria-Merkert-Hauses im Areal des bekannten Krankenhauses St. Josephstift in Dresden. Das Objekt wird als ansprechender Neubau mit 5 Etagen errichtet. Die Besucher werden über ein repräsentatives Foyer mit Wegeleitsystem empfangen. Im Erdgeschoss entstehen Einzelhandelsflächen und ein Café. Die Größen der Flächen beginnen bei 115 qm, nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Die Ausstattung und Aufteilung der Räume erfolgt nach Mieterwunsch, wobei der Vermieter langfristige und vertrauensvolle Mietverhältnisse anstrebt. Es stehen ausreichend Tiefgaragenstellplätze und Fahradabstellplätze zur Verfügung.
    Foyer - Visualisierung
    Anfahrtskizze

    Ausstattung

    Die Bereiche, welche als Praxen vermietet werden, entsprechen modernsten Standards und können schlüsselfertig bzw. zum Selbstausbau übergeben werden. Mieterwünsche zu Aufteilung, erhöhten technischen Anforderungen und Ausstattung können, je nach Machbarkeit und Baufortschritt, gern berücksichtigt werden. Die Räume bestechen durch einen helle, freundliche Atmosphäre und eine gute Raumhöhe von ca. 2,65 m (ohne Unterhangdecke). Die Fenster erhalten auf der Ost-, Süd- und Westseite einen äußeren Sonnenschutz. Der Sonnenschutz wird zentral nach Tageslich- und Windeinwirkung gesteuert und erhält eine zusätzliche Nutzerbedienung. Bei Windeinwirkung wird die Nutzerbedienung abgeschaltet. Die Fußböden werden als schwimmend verlegter Zement- bzw. Calciumsulfatestrich auf Trittschalldämmung mit Randstreifen hergestellt. Der Fußbodenbelag richtet sich nach Mieterwunsch, wobei vom Vermieter ein textiler Belag oder ein PVC-Belag empfohlen wird (Materialwert von 20,00 €/m² inkl. MwSt.). Die Warmwasserversorgung erfolgt dezentral über elektrische Durchlauferhitzer an den jeweiligen Entnahmestellen. Die WC´s erhalten Bodenfliesen im Format 30x30 cm zu einem Materialpreis von 20,00 €/m² inkl. MwSt.. Im übrigen basiert die Sanitärausstattung auf europäischen Markenherstellern und kann nach Mieterwunsch angepasst werden. Es werden alle innenliegende Räume an eine Lüftungstechnische Anlage angeschlossen. Räume mit zu öffnenden Fenster werden lüftungstechnisch nicht versorgt. Der Mieter erhält die Möglichkeit, in den Mieträumen eine eigene Raumluftkühlung zu installieren und an die zentrale Kaltwasseranlage (zentrale Kälteerzeuger im Außenbereich) anzuschließen. Hierüber ist hinsichtlich der Kosten und Abrechnung eine gesonderte Vereinbarung zu treffen.
    Die im Exposé gemachten Angaben beruhen auf den uns vom Auftraggeber bzw. Immobilieneigentümer übermittelten Daten. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Garantie übernommen werden.
    Exposé als PDF
    Marko Häbold
    Geschäftsführer / CEO
    Bild