Immobilien zur Miete in Ortsamt Dresden Altstadt

20 Objekte gefunden

Friedrichstadt - Urbanes Wohnen zwischen Altstadt und Elbe

Moderate Mieten, Elbnähe und ein reizvolles Nebeneinander verschiedenster architektonischer Stile: Es gibt viele gute Gründe, warum es immer mehr junge und jung gebliebene Dresdner in die Friedrichstadt zieht. In unmittelbarer Nähe zur Altstadt finden sie hier alles, was das urbane Leben ausmacht. Vor allem Freizeitsportler haben die Qual der Wahl zwischen Sportpark Ostra, Ballsportarena, EnergieVerbund Arena und der DSC-Trainingshalle. Mit der Yenidze, einer ehemaligen Tabakfabrik im orientalischen Stil, steht zudem eines der markantesten Bauwerke Dresdens in der Friedrichstadt.

Das spricht für den Standort: eigener S-Bahn-Anschluss am Bahnhof Mitte; abwechslungsreiche Architektur; viele Sport- und Gastroangebote; gute medizinische Versorgung im Krankenhaus Friedrichstadt; Nähe zur Elbe und zum Alberthafen.

Bild

Innere Altstadt - Das pulsierende Stadtzentrum - ein Eldorado für lebensfrohe Kulturliebhaber

Die Innere Altstadt ist das Touristenzentrum Dresdens. Semperoper, Staatsschauspiel, Kulturpalast, Frauenkirche, mehrere weltberühmte Museen und große Einkaufsstraßen mit Kaufhäusern, Geschäften und Restaurants befinden sich dort auf engstem Raum. Der Altmarkt ist u.a. durch Striezelmarkt, Frühlings- und Herbstmarkt, diverse Volksfeste und Sportveranstaltungen bekannt. Fast alle öffentlichen Verkehrsmittel fahren durch die Innenstadt. Der Dresdner Hauptbahnhof und das Stadion sind fußläufig erreichbar. Oasen der Erholung in diesem lebhaften Stadtteil finden sich an den nahen Elbauen sowie im Park vom weltberühmten Zwinger. In den letzten Jahren sind in der Inneren Altstadt viele neue Wohngebäude für den gehobenen Anspruch entstanden.

 

Das spricht für den Standort: pulsierendes Leben mit vielen Kultur-, Sport- und Freizeitangeboten; beste Einkaufsmöglichkeiten; zahlreiche Restaurants und Clubs; gute Verkehrsanbindung in alle Himmelsrichtungen; Nähe zu Hauptbahnhof und Regierungsviertel.

Bild

Pirnaische Vorstadt - Ruhige Zentrumslage mit viel Grün und perfekter Infrastruktur

Ein kleiner linkselbischer Stadtteil im Schatten der berühmten Dresdner Altstadt sowie der kultigen Neustadt mit einer Fläche von nicht einmal einem Quadratkilometer – das ist die Pirnaische Vorstadt. Man lebt hier fast im Zentrum, aber doch mit ein wenig Abstand. Es gibt Kitas und Schulen – wie die bekannten Gymnasien St. Benno und Marie-Curie; Hotels, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants. Die Hochschule für Bildende Künste an der Güntzstraße mit ihren legendären Sommerfesten ist ganz in der Nähe, ebenso der alte Eliasfriedhof und das Werk des Pharmariesen GlaxoSmithKline. Die Verkehrsanbindung ist sensationell, etwa zehn Straßenbahnlinien halten hier und der Hauptbahnhof ist in weniger als einer Viertelstunde zu Fuß erreichbar.

Das spricht für den Standort: zentrale Lage und doch nicht so wuselig wie Alt- und Neustadt; Schulen, Kitas, Einkaufsmöglichkeiten; unspektakulär aber liebenswert; schöne Altbauten neben neuer Architektur.

Bild

Seevorstadt-Ost - Zwischen Großem Garten und dem barocken Stadtkern - zentral, und dennoch ruhig und grün

Die Seevorstadt-Ost gehört zum Dresdner Stadtbezirk Altstadt. Markanteste Punkte sind der Dresdner Hauptbahnhof und die legendäre Prager Straße, die zugleich die Grenze zur Seevorstadt West bildet. Auch das Dynamo-Stadion und die Gläserne Manufaktur, eine Produktionsstätte der Volkswagen Sachsen AG, gehören zur Seevorstadt Ost. Der Große Garten, die grüne Lunge der Landeshauptstadt, ist ein Ort der Ruhe und Erholung, aber auch für sportliche Aktivitäten attraktiv. Hier befindet sich die Freilichtbühne „Junge Garde“ und in der Nähe das Deutsche Hygienemuseum. Weitere Parkanlagen im Ortsteil sind die Bürgerwiese und der Blüherpark. Auch der Dresdner Zoo und der Botanische Garten gehören zur Seevorstadt-Ost. Grundschulen und Kitas sind vorhanden, und trotz aller Nähe zur Einkaufsmeile Prager Straße kann man in der Seevorstadt auch recht beschaulich leben.

Das spricht für den Stadtteil: zentrale Lage; bestes Shopping-Angebot Dresdens; viele ruhige Wohnlagen; grüne Lunge der Stadt; sehr gute Ausgehmöglichkeiten; zahlreiche Angebote für Kultur und Bildung.

Bild

Wilsdruffer Vorstadt - Für echte Innenstädter: vielseitiger Stadtteil mit reichem Kulturangebot

Die Wilsdruffer Vorstadt liegt westlich der Dresdner Altstadt in Richtung Wilsdruff. Nördlich begrenzt von der Neuen Terrasse mit Sächsischem Landtag, Mercure-Hotel und Kongresszentrum, verläuft sie entlang der früheren Stadtmauer vorbei am Postplatz bis zum alten Flussbett der Weißeritz. Vorzeigeorte sind der Kulturkomplex des Kraftwerks Mitte mit Staatsoperette und Theater der Jungen Generation sowie das Dresdner Schauspielhaus am Postplatz. Auch die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber, die Dresden International School und das Haus der Presse befinden sich hier. In den vergangenen Jahren sind zahlreiche neue Wohnquartiere entstanden. Die teils lockere Bebauung mit vielen Grünflächen und die Elbauen machen den Stadtteil auch für ruhige Momente besonders lebenswert.

Das spricht für den Standort: Zentrale Lage im Herzen der Stadt; zahlreiche Kulturorte; gehobene Wohnlage; gute Verkehrsanbindung; Elbnähe; viele touristische Hotspots; internationales Flair.

Bild

Johannstadt-Nord - Zentrumslage und dennoch direkt an den grünen Elbauen: das gibt es nur hier

Die Johannstadt, östlich der Dresdner Altstadt an der Elbe gelegen, ist ein aufstrebendes und dynamisches Viertel – weniger spektakulär und leiser als die Neustadt, aber gerade deshalb lebenswert. Architektonisch deckt die Johannstadt das gesamte Spektrum zwischen schicken Gründerzeithäusern und saniertem Plattenbau ab. Für Immobilienkäufer und -mieter ist hier in jeder Preislage etwas dabei. Im Fährgarten Johannstadt kann man im Sommer ein kühles Bier und echtes Elbeflair genießen. Auch zur sportlichen Betätigung bietet das breite Elbufer eine Fülle von Möglichkeiten. In Johannstadt-Nord befinden sich das Universitätsklinikum sowie zahlreiche Senioren- und Pflegeheime. Ebenso gibt es Grund- und Mittelschulen, Gymnasien, Berufsschulen und einige Restaurants. Die historische Altstadt und somit das Dresdner Stadtzentrum erreicht man in zehn Fußminuten.

Das spricht für den Standort: viele Schulen und Kultureinrichtungen; Spielplätze und Freizeitmöglichkeiten; junger dynamischer Stadtteil mit Zukunft (ideal für Familien, zentrale Lage gegenüber der hippen Neustadt; gute Verkehrsanbindung; unmittelbare Elbnähe; gute Verkehrsanbindung.

Bild

Johannstadt-Süd - Urbanes Wohnen zwischen Stadtzentrum und den Elbauen

Die Johannstadt, östlich der Dresdner Altstadt an der Elbe gelegen, ist ein aufstrebendes und dynamisches Viertel – weniger spektakulär und leiser als die Neustadt, aber gerade deshalb lebenswert. Architektonisch deckt die Johannstadt das gesamte Spektrum zwischen schicken Gründerzeithäusern und saniertem Plattenbau ab. Für Immobilienkäufer und -mieter ist hier in jeder Preislage etwas dabei. Im Fährgarten Johannstadt kann man im Sommer ein kühles Bier und echtes Elbeflair genießen. Auch zur sportlichen Betätigung bietet das breite Elbufer eine Fülle von Möglichkeiten. Johannstadt-Süd liegt in der Nähe des Dresdner Stadtzentrums, der VW-Manufaktur und des Großen Gartens. Eine Einkaufsstraße lädt vom Fetscherplatz ausgehend zum Shoppen und Verweilen ein. Mit dem Krankenhaus St.Joseph-Stift befindet sich ein wichtiger Arbeitgeber in Johannstadt-Süd.

Das spricht für den Standort: viele Schulen und Kultureinrichtungen; Spielplätze und Freizeitmöglichkeiten; junger dynamischer Stadtteil mit Zukunft (ideal für Familien); zentrale Lage gegenüber der hippen Neustadt; gute Verkehrsanbindung; unmittelbare Elbnähe.

Bild