Immobilien zum Kauf in Landkreis Sächsische Schweiz- Osterzgebirge

35 Objekte gefunden

01796 Pirna

  • Gesamtfläche:   53,95  m2
  • Kaltmiete IST: 6.600,00 EUR p. a.
  • Kaltmiete SOLL: 6.600,00 EUR p. a.
  • Renditefaktor: 33,51-fach
  • Kaufpreis:  221.195,00  EUR
Zum Exposé

01796 Pirna

  • Gesamtfläche:   50,94  m2
  • Kaltmiete IST: 6.240,00 EUR p. a.
  • Kaltmiete SOLL: 6.240,00 EUR p. a.
  • Renditefaktor: 33,47-fach
  • Kaufpreis:  208.854,00  EUR
Zum Exposé

01796 Pirna

  • Gesamtfläche:   41,36  m2
  • Kaltmiete IST: 5.400,00 EUR p. a.
  • Kaltmiete SOLL: 5.400,00 EUR p. a.
  • Renditefaktor: 31,40-fach
  • Kaufpreis:  169.576,00  EUR
Zum Exposé

Bereich Osterzgebirge - Natur, Kultur und Tradition: Attraktive Wohnlagen zwischen Bergen, Tälern und gepflegten Ortschaften

Das Osterzgebirge, eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands, erhebt sich südlich von Dresden und erstreckt sich bis nach Tschechien. Mit 440 Quadratkilometern ist es zugleich das größte Landschaftsschutzgebiet im Freistaat Sachsen. Die Region wurde stark vom Bergbau geprägt. Heute ist das Osterzgebirge eine beliebte Wintersportregion mit Rodelhängen, Skiliften, gespurten Loipen und dem Eisstadion in Geising. Auch wer die Stille sucht, kommt hier auf seine Kosten. Ob Wilde Weißeritz, Freiberger Mulde oder Müglitz – das Osterzgebirge ist Erholung pur. Die Immobilienpreise liegen noch deutlich unter dem sächsischen Mittelwert.

Das spricht für den Standort: viel Natur; zahlreiche Freizeit- und Erholungsangebote speziell für Wintersportler; gute Verkehrsanbindung an die Landeshauptstadt; guter Schulmix; moderate Immobilienpreise.

Bild

Dippoldiswalde - Naturnahe Wohnlage in den Ausläufern des Osterzgebirges, vor den Toren von Dresden

Dippoldiswalde mit seinen 14.000 Einwohnern, umgangssprachlich „Dipps“ genannt, liegt im schönen Osterzgebirge, auf halbem Weg zwischen Dresden und der tschechischen Grenze. Die Landeshauptstadt ist nur 20 Kilometer entfernt. Neben seinem Kernort besteht Dippoldiswalde aus circa 20 weiteren Ortsteilen. Als Wohnort punktet die Stadt mit einem Preisniveau für Mieter und Käufer, das noch deutlich unter dem sächsischen Mittelwert liegt. Und auch die Lebensqualität ist hoch: Wer hier wohnt, kann u. a. einen modernen Sportpark nutzen, in der Dippoldiswalder Heide wandern oder die Angebote an der Talsperre Malter mit ihren vier Strandbädern nutzen.

Das spricht für den Standort: ruhige Lage in der Nähe zur Dresden; Nähe zur Talsperre Malter; zahlreiche Spielplätze; moderates Preisniveau für Käufer und Mieter.

Bild

Freital - Idealer Allrounder-Wohnstandort für jede Geldbörse. Gute Infrastruktur und schöne Lage in der Natur

Freital mit seinen fast 40.000 Einwohnern liegt südwestlich der sächsischen Landeshauptstadt. Man muss schon genau hinsehen, um die Stadtgrenzen überhaupt zu erkennen, denn die Bebauung beider Städte geht fast ineinander über. Die Stadt in ihrer langen Ausdehnung wird von der "natürlichen Lebensader" Weißeritz, einem der längsten Flüsse Sachsens, begleitet. Grüne, teils bewaldete Erhebungen wie der Windberg, laden zur Erholung oder zum Joggen ein. Freital bietet ein attraktives Lebensumfeld mit moderner Infrastruktur, reichhaltigem Freizeitangebot (z. B. drei Bäder im Stadtgebiet), modernen Bildungseinrichtungen und Wohnangeboten für jedes Portemonnaie. Das Preisniveau ist moderat und liegt zum Teil deutlich unter dem von Dresden.

Das spricht für den Standort: Anschluss an den Bahn-Fernverkehr (Strecke Dresden – Chemnitz –Nürnberg – München) sowie ans S-Bahn-Netz; ausreichend Schulen und Kindergärten; eigener Technologiepark; umgeben von Naturschutzgebieten und „grünen Sehenswürdigkeiten“ wie dem Tharandter Wald.

Bild

Heidenau - Famillienfreundliche Stadt in schöner Elblage, perfekte kurze Wege nach Dresden und Pirna

Heidenau ist mit 16.500 Einwohnern die drittgrößte Stadt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Wegen ihrer attraktiven Lage auf halbem Weg zwischen Dresden und der Sächsischen Schweiz gilt sie als „Stadt der kurzen Wege“ und konnte in den vergangenen Jahren deutlich wachsen. 2004 wurde Heidenau als familienfreundlichste Gemeinde Sachsens ausgezeichnet. Neben einem vielfältigen Angebot an Schulen und Kitas punktet der Ort bei Familien mit zahlreichen Spielplätzen, Parks, Sportanlagen und einem Bad. Auch die direkte Elbnähe ist für viele Heidenauer ein Argument für die gute Standortqualität. Das Preisniveau für Mieter und Käufer ist moderat – aber auch Interessenten mit gehobenen Ansprüchen werden hier fündig.

Das spricht für den Standort: Elbnähe; attraktive Hanglage; S-Bahn-Anbindung; breites Angebot an Immobilien; beliebt bei Touristen; gute Kinderbetreuung.

Bild

Kesselsdorf - Moderner Wohnstandort am westlichen Stadtrand von Dresden, eingebettet in schöner Natur

Kesselsdorf liegt auf einer waldlosen Hochfläche, umgeben von großen Feldern – der ideale Immobilienstandort für alle, die „draußen“ wohnen und sich trotzdem nicht zu weit vom quirligen Stadtleben entfernt niederlassen wollen. Die Landeshauptstadt Dresden ist nur zehn Kilometer entfernt. Kesselsdorf ist über die neu gebaute BAB 17 gut und schnell zu erreichen. Das in den 90er Jahren gebaute Gewerbegebiet am Ortsrand ist eines der größten im Dresdner Umland. Sehenswert ist die im gotischen Stil errichtete und später von George Bähr barock umgebaute St. Katharinenkirche.

Das spricht für den Standort: ruhige Lage; Gewerbegebiet in unmittelbarer Nähe; ganzjährig gute klimatische Verhältnisse; exzellente Verkehrsanbindung mit kurzen Wegen nach Dresden; viele touristische und kulturelle Sehenswürdigkeiten in der Nähe (Dresdner Alt- und Neustadt, Elbauen usw.).

Bild

Kreischa - Gut entwickelte Kleinstadt im romantischen Lockwitztal, nur 20 Minuten von Dresden entfernt

Kreischa liegt südlich von Dresden, eingebettet in das romantische Lockwitztal. Der Ort ist umgeben von den Höhenzügen des östlichen Erzgebirges und verspricht Ruhe und aktive Erholung gleichermaßen. Kein Zufall also, dass sich mit der Klinik Bavaria auch eines der größten Reha-Zentren Deutschlands mit ca. 3.000 Beschäftigten in Kreischa befindet. Die Quadratmeterpreise orientieren sich in etwa am sächsischen Mittelwert. Ein 96 Kilometer langes Wanderwegenetz in der näheren Umgebung bietet beste Bedingungen für Spaziergänger und Wanderer. Beliebte Ziele sind die bewaldete Bergkuppe des Wilisch und die Babisnauer Pappel.

Das spricht für den Standort: Kurort in der Nähe von Dresden mit hoher Lebensqualität; landschaftlich schöne und ruhige Lage; Busanbindung nach Dresden; Fahrtzeit mit Auto nur 20 bis 30 Minuten; Reha-Klinik ist größter Arbeitgeber der Region.

Bild

Landkreis Sächsische Schweiz (allgemein) - Das mittelalterliche Pirna oder die Sandsteinfelsen der Sächsischen Schweiz: Ein Landkreis mit Natur und Kultur pur

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge erstreckt sich über das Gebiet südlich von Dresden bis hin zur tschechischen Grenze. Vier Städte sind Große Kreisstädte. Wer gern aktiv draußen ist, findet hier sein Paradies: Das Wandern zwischen den von Wäldern gesäumten Sandsteinfelsen der Sächsischen Schweiz ist ein einzigartiges Naturerlebnis. Größere Waldgebiete befinden sich auch bei Tharandt und Altenberg, das zahlreiche Wintersportmöglichkeiten bietet. Entsprechend hoch ist der Stellenwert des Gastgewerbes; Hotels und Pensionen sind hier wichtige Arbeitgeber. Vier Bundesstraßen sowie die Bundesautobahn Dresden–Prag führen durch den Landkreis. Das Eisenbahnnetz mit S-Bahnen und historischen Schmalspurbahnen ist gut ausgebaut. Die Immobilienpreise liegen, je nach Standort, teils deutlich unter dem sächsischen Mittel.

Das spricht für den Standort: Leben im Grünen abseits der großen Städte; zahlreiche Sport-, Wander- und Erholungsmöglichkeiten; ruhige Wohnlage; gute Verkehrsanbindung; moderate Immobilienpreise.

Bild

Pirna - Lebendige Kreisstadt in Elblage, mit einmaliger Architektur und Lebensqualität

Pirna ist ein architektonisches Kleinod in einem der imposantesten Teile des oberen Elbtals. Auf dem Weg ins Elbsandsteingebirge grenzt die Stadt im Norden an die Westlausitz und im Süden an das Vorland des Osterzgebirges. Das Stadtbild zieht jährlich tausende Touristen an und wird geprägt von alten Bürgerhäusern, gepflasterten Gassen und verschwiegenen Innenhöfen. Um den historischen Marktplatz mit der Stadtkirche St. Marien finden sich zahlreiche Geschäfte, Kleinkunstbühnen, Theater und Museen. Weitere Pluspunkte sind das rege Vereinsleben, das Geibelt-Bad und die vielen Seen in der Umgebung. Große Arbeitgeber sind die Helioskliniken sowie mehrere innovative Kleinunternehmen, z.B. aus der Fahrzeugelektrik oder der Batterietechnologie. Die Immobilienpreise liegen in Pirna unterhalb des sächsischen und deutlich unterhalb des Deutschen Mittelwerts.

Das spricht für den Standort: Verbindung von lebendiger Stadt und Nähe zur Natur; Elblage; bezaubernde Altstadtkulisse; Sport- und Freizeitmöglichkeiten („Tor zur Sächsischen Schweiz“); ideal für Wanderer und Mountainbiker; gute Verkehrsanbindung; kurze Wege in die Tschechische Republik.

Bild

Wilsdruff - Gemütliche Kleinstadt mit intaktem Familien- und Gemeindeleben, in herrlich natürlicher Umgebung

Wilsdruff liegt westlich von Dresden im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Die Stadt verfügt über einen attraktiven historischen Stadtkern, betreibt mehrere Kitas und Schulen, seit 2019 auch ein Gymnasium. Man trifft sich beim örtlichen Fußballclub, bei der Feuerwehr, im Waldbad Mohorn oder – wenn man es etwas sportlich-exklusiver mag – auf dem Golfplatz. Die natürliche Umgebung mit verwunschenen Waldwegen oder grünen Alleen sind ein Paradies für Wanderer, Jogger oder Radfahrer. Wilsdruff verfügt außerdem über mehrere Gewerbegebiete, in denen sich u. a. Automobilzulieferer sowie Unternehmen aus den Bereichen Logistik, Medizintechnik und Leichtbau angesiedelt haben.

Das spricht für den Standort: optimale Anbindung an Dresden (20 Minuten bis zum Flughafen); attraktiver Gewerbestandort; Stadt im Grünen mit Angeboten für Kinder und Jugendliche (Sportvereine, Schulen).

Bild

Sächsische Schweiz - Das mittelalterliche Pirna oder die Sandsteinfelsen der Sächsischen Schweiz: Ein Landkreis mit Natur und Kultur pur

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge erstreckt sich über das Gebiet südlich von Dresden bis hin zur tschechischen Grenze. Vier Städte sind Große Kreisstädte. Wer gern aktiv draußen ist, findet hier sein Paradies: Das Wandern zwischen den von Wäldern gesäumten Sandsteinfelsen der Sächsischen Schweiz ist ein einzigartiges Naturerlebnis. Größere Waldgebiete befinden sich auch bei Tharandt und Altenberg, das zahlreiche Wintersportmöglichkeiten bietet. Entsprechend hoch ist der Stellenwert des Gastgewerbes; Hotels und Pensionen sind hier wichtige Arbeitgeber. Vier Bundesstraßen sowie die Bundesautobahn Dresden–Prag führen durch den Landkreis. Das Eisenbahnnetz mit S-Bahnen und historischen Schmalspurbahnen ist gut ausgebaut. Die Immobilienpreise liegen, je nach Standort, teils deutlich unter den in und um Dresden.

Das spricht für den Standort: Leben im Grünen abseits der großen Städte; zahlreiche Sport-, Wander- und Erholungsmöglichkeiten; ruhige Wohnlage; gute Verkehrsanbindung; moderate Immobilienpreise.

Bild